Donnerstag, 27. Juli 2017

Gefüllte Tage - Gefüllte Taglilien

Ihr Lieben,
nun muss ich doch ein Lebenszeichen geben - nicht, dass ihr mich vergesst!
Wenig kommentiert - aber ALLES gelesen!! Nur: Der Garten wollte mich so oft wie möglich sehen...
Wir hatten hier viel Glück mit dem Wetter und so standen die vergangenen Wochen - soweit es irgend zeitlich möglich war - im Zeichen der Taglilien .
Was bedeutet dass für eine passionierte Tagliliengärtnerin?
Nun, zum Beispiel den inneren Schweinehund bekämpfen und gegen den Biorhythmus bereits um halb sieben im Garten stehen und die welken Blüten des Vortages ausputzen.  Würde es sich um eine Handvoll Pflanzen handeln ginge es sicher auch später.... Aber wenn zur Hochblüte jeden Morgen eine Schubkarre voller welker Blüten anfällt, heißt es zeitig aufstehen, um vor Arbeitsbeginn fertig zu sein.
Warum überhaupt die welken Blüten entfernen, da sie nach ein paar Tagen von selbst abfallen? Die Blüten reagieren sehr empfindlich auf Behinderungen und öffnen nicht optimal, wenn sie bedrängt werden. Und es sieht auch einfach nicht schön aus, wenn das welke Zeug rumhängt. Ruiniert das beste Blütenfoto. Und - es macht mir Spass! Vermutlich eine Mischung aus Erntefieber und Ordnungswahn, deren Ausleben gefühlte Glückseligkeit für mich bedeutet.
Tatsache ist, dass die vergangenen Blüten eine herrlich düngende Komposterde ergeben. Solche Kreisläufe sind doch einfach klasse, nicht?
Nicht so populär, von manchen sogar vehement abgelehnt, von mir ins Herz geschlossen: Gefüllte Taglilien
Oben der frühblühende Schnickel Fritz
Heißt wirklich so! Er gehört zu den paeonienblütigen Gefüllten. Hier sind die Staubfäden in zusätzliche Blütenblätter umgewandelt.
Im Uhrzeigersinn von links oben: Spotted Fever - Night Embers - Lacy Doily - Darya

 Sehr schön auch Peggy Jeffcoat, die ganze Blütensträuße bildet. Sie gehört zu dem "Hose-in-Hose"-Typ. Hier sind die Staubfäden normal ausgebildet und die Blüte hat zusätzliche Blütenblätter. 
Absoluter Traum: Sweeping Shadows
 Oben: Dublin Elaine
Unten: Sachsen Red Double
Und die Hände der Gärtnerin... Taglilien färben nämlich ganz wunderbar.
Hier helfen ein paar Spritzer Zitronensaft beim waschen, wenn man nicht blauhändig oder behandschuht im Sommer unter die Leute will..

 Ganz herzlichen Dank für eure Besuche bei mir und die lieben Kommentare.
Auch wenn ich das rückkommentieren nicht geschafft habe: ich freue mich sehr über euer Echo!

Weniger Regen und mehr Sonne
wünscht euch
Renee
 
Mit diesem Beitrag gehe ich zur Linkparty bei
wo das Gartenglück zu Hause ist.



Kommentare:

  1. Einfach nur klasse deine Blütenpracht, aber kein Wunder bei der Liebe mit der du sie pflegst und dich drum kümmerst. Ist halt leider oft so...wenn man vollen Erfolg haben möchte dann kostet es Zeit und Arbeit, aber man wird belohnt, wie man bei dir gut sehen kann. Echt toll!!

    Schön zu lesen dass ihr mit dem Wetter bei euch Glück habt. Einfach nur schlimm was ich in den Medien sehe bzw. lesen kann. Ganz schön heftig mit den momentanen Überschwemmungen und Schäden. Ganze Existenzen sind hinüber :-((

    Weiterhin eine schöne Zeit und herzliche Grüsse von mir zu dir

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nova,
      ja, die Nachrichten kann man nur mit Schrecken sehen... und dann spielt auch noch das Wetter so böse mit. Diese Ohnmacht - mir tun die Betroffenen sehr leid.
      Bei den Taglilien ist es wirklich so, dass es bei diesen hochgezüchteten Sorten längst nicht mehr reicht sie einfach wachsen zu lassen. Um Top-Blüten zu haben, muss man einiges tun. Aber das gilt für viele Bereiche - und um ein Zitat zu gebrauchen: "Ohne Fleiss kein Preis" ;-)
      Danke dir sehr fürs Reinschauen bei mir,
      herzlichst
      Renee

      Löschen
  2. Hallo Rene,

    da klappt mir der Mund bis auf den Boden und ich weiß gar nicht, was ich schreiben soll.

    DIE SIND JA WUNDERSCHÖN.

    Hab viel Freude damit, die hätte ich auch.

    Grüßle eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Urlauberin,
      gerne gebe ich deine Bewunderung an die Taglilien-Ladys weiter :-)
      Ja, so eine Leidenschaft, ein Hobby, gibt einem viel. Du weißt es über deinen Gesang und Sport.
      Fein, dass du den Beitrag angeschaut hast - Danke dir, ich freue mich!
      Hab eine schöne erholsame Zeit
      Renee

      Löschen
  3. Liebe Renee,
    ich würde zu gern einmal am frühen Morgen mit Dir durch Deinen GArten laufen! Deine Taglilien sind eine Pracht und so wunderschön! Ich wußte gar nicht, daß es auhc so herrlich gefüllte gibt!
    Ich sammele übrigens auch nicht alle abgefallenen, verblühten Blüten auf, die zersetzen sich von alleine und düngen den Boden, wie Du schon geschrieben hast :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und schonmal ein wunderschönes, entspanntes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Renee,
      ich habe leider keine Mailadresse von Dir ....so frag ich Dich hier, ob Du mir vielleicht mal Deine Adresse schicken möchtest?
      ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

      Löschen
    2. Liebe Claudia,
      ich bin ein Morgenmuffel... ;-) und in der Früh sehr schweigsam...Da hört man nur das Abbrechen der Knospen und die Vögelchen, die mir Gesellschaft leisten.
      Ja, es ist ein Kreislauf zwischen Blüte und Welke. Nichts reicht an Komposterde oder das Mulchen mit organischem Material (so ähnlich ist es ja bei den abgefallenen Blüten) heran.
      Wenn du mir schreiben möchtest, scrolle die Seite ganz herunter bis zum Impressum. Dort ist eine Mailadresse angegeben.
      Sei herzlich gegrüßt
      Renee

      Löschen
  4. Liebe Renee,
    schön, wieder was von Dir zu lesen♥♥♥ ein sehr interessanter Post:)Deine Taglilien sind eine Pracht einfach HERRLICH:)hab wieder was gelernt*Dankeschön*
    Ich wünsche Dir einen sonnigen Tag und ein entspanntes WE.
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karina,
      ach, das ist schön, dass du es so siehst. Die eigene Leidenschaft ist ja oft für andere eine Nerverei.. Wenn der Hauptsturm der Blüte vorüber ist, wird es auch wieder andere Posts geben!
      Dir eine gute Zeit und herzlichen Dank
      Renee

      Löschen
  5. Wunder- wunderschön liebe Renee,
    das ist ja eine Blütenfülle - wahnsinn, da wird Deine Arbeit aber wirklich belohnt. Das die Lilien so färben hätte ich nicht gedacht.
    Wir hatten nicht ganz so viel Glück mit dem Wetter, aber jetzt ist das Schlimmste hier bei uns in Hildesheim und Umgebung wohl hoffentlich vorbei (der Pegel sinkt, jetzt geht das ganze nach Braunschweig und Hannover).
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kirsi,
      ja, es gibt Pflanzenfreunde in Niedersachsen, daher sind wir wettermäßig am Ball. Schlimm.
      Ich wünsche euch, dass es noch einen sonnigen Spätsommer und Herbst gibt.
      Das Färben der Hände ist wirklich extrem - blitzeblau sind meine Hände nach dem Ausputzen..
      Danke dir für dein Lob -
      ganz herzliche Grüße
      Renee

      Löschen
  6. Wow, wie herrlich liebe Renee!
    Was für eine Blütenpracht! Hier ist es zur Zeit so verregnet.
    Mag gar nicht raus.
    Ganz liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Urte,
      ach je, bei dir auch so viel Regen.... Das tut mir so leid.
      Dieses Jahr kann man wohl nur zwischen Dürre und Überflutung wählen.. Kopf hoch, es muss doch einfach noch schöne Sommertage geben. Vielleicht bringt der August sie ja.
      Herzliche Grüße in den zauberhaften Elfenrosengarten
      Renee

      Löschen
  7. Hallo liebe Renee,
    ich bin stille Leserin deines Blogs und möchte mich auch mal melden und deine schönen Taglilien bewundern und loben. Ich bin auch ganz verrückt nach ihnen und hab sie zum "Fr"essen gern. Ich besitze ca. 40-45 Sorten und habe ingesamt ca. 170 Stück davon. Etwa mitte Juni bis mitte August habe ich meine Freude daran. Dazwischen blühen z.Teil auch andere Stauden, meistens zuvor oder danach. Danke fürs Zeigen, mir wird`s bestimmt nicht zuviel.
    Ein schönes Wochenende aus dem Allgäu wünscht Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Taglilienfreundin,
      wie schön unter meinen Lesern auch eine Tagliliengärtnerin zu haben! Da hast du aber schon fleißig gesammelt - und gell, man hat doch nie genug...
      Herzlichen Dank für dein Feedback, ich will mich anstrengen, dass du gerne weiter mitliest.
      Herzliche Grüße ins wunderschöne Allgäu zu dir, liebe Ilona
      Renee

      Löschen
  8. Tolle Fotos, tolle gefüllte Taglilien, liebe Renee, ich glaube, das würde dem Züchter Werner Reinermann, dessen Tagliliengarten ich im vergangenen Jahr bei mir vorgestellt habe, sogar gefallen. Es ist wirklich schade, dass diese Schönen nur so kurze Zeit blühen. Aber wenn es denn hilft, gute Komposterde zu erhalten, dann darf es ruhig jeden Tag eine Schubkarre voll sein.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith,
      eine meine ersten gefüllten Taglilien ("Roswitha") ist sogar von Herrn Reinermann bzw. bei ihm vor Ort gekauft.
      Die einzelne Blüte hält nur einen Tag, das ist nicht lange. Aber die Sorten können sehr lange blühen, wenn sie mehrere Fächer, Stiele und Knospen haben. Ich habe eine Sorte, die seit Anfang Juni blüht und noch nicht fertig ist.
      Ich freue mich, wenn du bei mir etwas siehst, dass dir gefällt. Bei deinem eigenen schönen Garten und den vielen Eindrücken aus anderen Gärten ist das für mich ein ganz dickes Lob.
      Herzliche Grüße
      Renee

      Löschen
  9. Sweeping Shadows ist mein absoluter Favorit - genau mein Farbkombi-Schema. Auch toll, Dublin Elaine ..... wo sind solche gefüllten Taglilien zu bekommen? LG sendet Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marion,
      Sweeping Shadows ist eine rare Sorte, sie vermehrt sich nicht so gut. Dublin Elaine ist aber auch sehr schön, hochgewachsen und blühfreudig. Du kannst sie über plant.21 im Internet bekommen.
      Fein, dass du wieder hierher gefunden hast!
      Beste Grüße
      Renee

      Löschen
  10. Hallo Renee
    Ja, das ist wieder mal so - jetzt ist Hochsaison im Abschneiden und, nach dem Regen, Unkraut jäten. Geht mir nicht anders.
    Hast du schon mal von einer Taglilie Chicago Apache gehört? Bin mit einem Blogger aus Chicago verlinkt, der die im Garten hat (gardeninacity). Frage mich, ob's die bei uns irgendwo gibt.
    Kann man Taglilien eigentlich verpflanzen oder sollten sie (wie Pfingstrosen) immer an der gleichen Stelle stehen. Oder kann man sie auch teilen?
    Ein schönes Wochenende
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid,
      `Chicago Apache`ist eine rote, großblumige Taglilie. Du kannst sie zum Beispiel über die Staudengärtnerei Gaissmayer beziehen, die auch einen Internetshop hat.
      Taglilien kann man sehr gut verpflanzen, nach oder vor der Blüte. Und man kann sie auch teilen, das macht ihnen gar nichts aus.
      Ich hoffe, das hilft dir weiter.
      Danke dir für dein Feedback - und wenn du Fragen hast: gerne!
      Herzliche Grüße
      Renee

      Löschen
    2. Danke liebe Renee. Gaissmayer kenne ich. Dort habe ich auch schon bestellt. Jetzt muss ich nur noch Plätzchen finden. Ich hätte gerne noch ein paar mehr Taglilien im Garten. Deine sehen ja wirklich traumhaft aus.

      Löschen
  11. Liebe Renee,
    wer kann dich schon vergessen, ich glaube es geht nur vermissen, wer dich in sein Herz eingelassen hat,
    so wie ich dich in meines....
    Schön dieses Zeichen von dir. Ja der Garten ruft immer Renee....Renee... das kann ich fast hören
    und wenn ich deine schönen Bilder sehe von deinen Blumenschätzen kann ich nachfühlen, dass du gerne im Garten bist und ihn genießt und umsorgst....
    Viel Freude weiter dabei und danke für deinen schönen Post!
    Herzliche Grüße für dich
    von
    Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe, liebe Monika,
      du verstehst mich und dafür danke ich dir. Ja, meine Pflanzen sind ein wenig wie meine Kinder. Und ich höre sie wirklich manchmal rufen, wenn sie Durst haben oder es ihnen zu nass wird...
      Wie schön ist es, so eine liebevolle Leserin zu haben! Das motiviert und es wird sicher in Kürze einen neuen Post geben.
      Sei herzlichst gegrüßt und hab eine gute Zeit
      Renee

      Löschen
  12. Liebe Renee,
    Nun zeigst Du uns wieder Deine traumhafte Taglilienvielfalt ! Und ich hab nur eine einzige Sorte, von der ich nicht mal weiß, wie sie heißt. Aber man kann nicht alles haben und so bewundere ich eben Deine schönen Blüten. Und kann morgens etwas länger liegen bleiben 😉
    Liebe Grüße Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen,
      du machst mir Lachfalten!! Na gut, das spricht natürlich ganz klar für eine Reduzierung der Taglilien.... (ehrlich, nach der Saison ist es SEHR schön, wieder länger schlafen zu können :-) )
      Aber eine einzige Sorte in deinem großen und herrlichen Garten?? Vielleicht kann ich dich doch zu einer weiteren Sorte anstiften...
      Liebe Garten-Grüße
      Renee

      Löschen
    2. Liebe Renee,
      wenn ich mir Deine gezeigten Sorten so anschaue, könnte ich glatt schwach werden. Meine eine gefällt mir nämlich eigentlich farblich nicht.
      Liebe Grüße
      Karen

      Löschen
  13. Hallo liebe Renee,

    Vielen ♡- lichen Dank für deinen Lieben Kommentar zu meinem Urlaubspost. Ich hab mich sehr gefreut :-)

    Deine Taglilien sind ein wahrer Blütentraum! So eine herrliche Farbenvielfalt und Kombinationen habe ich schon lange nicht mehr gesehen..

    Wirklich wunderschön. Vielen Dank dass du diese Blütenpracht mit uns teilst! :-)

    Ich Grüße dich ganz lieb und wünsche dir einen schönen Sonntag.

    Herzlichst,
    Rebecca

    ******************

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rebecca,
      wunderbar, dass dir die Blüten so gefallen! Ja, diese Blütenfreuden teile ich gerne, doch jetzt muss ich mich etwas zügeln und mal andere Themen aufgreifen.
      Danke dir sehr für dein herzliches Feedback,
      liebe Grüße
      Renee

      Löschen
  14. Liebe Renee,
    schön, dass Du wieder einen Post veröffentlicht hast. Mir gefallen die Taglilien alle sehr gut, wunderschöne Fotos. Bei dieser ganzen Pracht lohnt sich das frühe Aufstehen doch und ich finde es auch klasse, wenn man die Komposterde quasi selbst herstellt, so sollte es doch sein.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Wolfgang,
      im Gegensatz zu dir ist das Herstellen der Komposterde fast schon das einzige, dass ich im Garten selbst herstelle. Aber es ist eine sehr befriedigende Sache. Und die Pflanzen danken es einem.
      Und dir danke ich für dein Reinschauen hier!
      Bis bald, herzliche Grüße
      Renee

      Löschen
  15. Deine Taglilien sehen fantastisch aus, liebe Renee - ein um das andere Mal staune ich welch' herrliche Farbnuancen, verspielte Formen da zu entdecken sind. Ich hatte keine Ahnung, offen gestanden, ob dieser Vielfalt. Und ich freue mich sehr wieder einen Post von Dir zu lesen, es war ein wenig ruhiger geworden und ich wollte dieser Tage schon via Email anklopfen...

    Wie fleißig Du warst lässt sich gerade so erahnen! Der gefüllte Schubkarren spricht Bände. Und der Erfolg in der Blütenpracht belohnt Deine Mühe, Du machst das fachmännisch toll. Heute später am Nachmittag, nach dem Gewitter zupfte ich dagegen im Garten in den Beeten, was eher dem Eindämmen der nachbarlichen Efeu-Invasion gilt.

    Nun wünsche ich Dir noch schnell eine gute Nacht, eine angenehme Woche und sende herzliche Grüßle, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidrun,
      nur keine Sorgen machen! Du weißt doch, dass ich beruflich sehr engagiert bin. Dazu eben der Garten, ein wenig das Haus und natürlich die Familie. Da muss die eigene Zeit schon mal zurück stehen. Du kennst es aus eigener Erfahrung.
      Die Blütenvielfalt der Taglilien ist enorm. Hier kann ich völlig abschalten und auftanken, daher ist es weniger Arbeit, als es ausschaut.
      Gell, der Efeu wächst wie verrückt bei diesem Wetter. Pass ein bisschen auf, er ist giftig und kann bei empfindlichen Menschen Hautreizungen verursachen!
      Sei herzlich gegrüßt
      Renee

      Löschen
  16. Hallo liebe Renee,
    und schon wieder habe ich etwas bei dir gelernt. Dass man die welken Blüten der Taglilien entfernen muss habe ich nicht gewusst. Ist bei mir mit meinen drei Exemplaren ja nicht so aufwändig *zwinker*. Habe nicht schlecht gestaunt über die Menge die bei dir zusammenkommt. Hast du schon mal deine ganzen Pflanzen gezählt? Das müssen ja unsagbar viele sein. Du könntest ja locker einen ganzen Katalog mit all deinen wunderschönen Sorten füllen. Heute kann ich mich wieder gar nicht entscheiden, welche der hier gezeigten am allerschönsten ist. Vielleicht ging es dir ja auch so und deshalb hast du sie alle mitgenommen *lach*.
    Sag mal, müssen die irgendwann dann auch alle zurückgeschnitten werden? Dann musst du dir doch sicher Urlaub nehmen um diese Arbeit zu bewältigen.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Uschi,
      man muss sie nicht entfernen, die Blüten fallen nach ein paar Tagen auch von selbst ab. Aber es sieht besser aus und hilft der Pflanze bei einer guten Blütenöffnung. Ja, es sind sehr viele (natürlich sind sie gezählt :-) ). Und immer noch gibt es etliche, die ich gerne hätte. Dafür passiert es aber auch, dass empfindliche Sorten eingehen und welche entsorgt werden, weil sie nicht gut sind.
      Taglilien kann man nach der Blüte zurückschneiden, wenn sie dann kein schönes oder stabiles Laub mehr haben. Oder man zupft immer das gelbe Laub raus. Immer kommen frische Blätter nach. Dann kann man im Herbst runterschneiden oder warten und im Frühjahr das welke Blattwerk entfernen. Sicher, es dauert alles seine Zeit... Aber wir gärtnern doch gerne, nicht?
      Hab schöne Augusttage und Danke dir fürs Reinschauen!
      Herzliche Grüße
      Renee

      Löschen
  17. Liebe Renee,
    du gehörst ja zu den ganz fleißigen Gärtnern;) Verblühte Blüten entferne ich auch regelmäßig von eigentlich allen Stauden, da sie die Pflanze viel Kraft kosten.
    Deine gefüllten Taglilien sind wunderschön. Hab ich noch nie gesehen.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      das Ausputzen ist ja eigentlich keine "Arbeit". Das machen wir doch gerne, nicht? :-)Jedenfalls lieber als Unkraut zupfen....
      Schön, dass du noch was Neues hier entdecken konntest. Vielleicht auch eine Anregung für eine eigene Sorte?
      Zu dir ebenfalls liebe Grüße und auf bald
      Renee

      Löschen
  18. Liebe Renee,

    wird Zeit das ich auch bei dir mal wieder einen Kommentar abgebe.
    Deine Lilien sind wunderbar. Das die verwelkten Blüten guten Humus abgeben, habe ich nicht gewusst.
    Die Night Embers hat meine Freundin auch im Garten. Eine Blüte hat sie uns zum essen mal mitgegeben. Probiert haben wir sie, aber na ja, an der Blüte erfreue ich mich lieber. Bei ihr im Garten habe ich sie natürlich auch geknipst.
    Bei uns im Garten sieht es recht wüst aus. Der Regen hat seine Spuren hinterlassen.

    Ich schicke dir ganz liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Renee,
    wenn man sich für eine Sache richtig begeistert, dann nimmt man halt einige Mühen in Kauf, so wie du bei deinen Taglilien. Das ist aber auch eine beeindruckende Menge an Blüten, die du jeden Tag entfernen musst! Ich finde deine gefüllten Sorten spektakulär. Einige erinnern mich fast ein bißchen an gefüllte narzissenblüten, gerade die erste Sor te, die du zeigst. wie lange dauert bei dir die Blütezeit bzw. was sind deine spätesten Sorten?
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katharina,
      die Mühe liegt im Aufstehen, der frühe Morgen ist einfach nicht meine Zeit.. Die Hoch-Blütezeit liegt hier etwa Ende Juni/Anfang Juli. Das variiert aber mit dem Wetter in jedem Jahr. Ich würde sagen, die Blütezeit reicht von Juni bis August (einschließlich). Letzte Blüten gibt es noch bis in den Herbst. Einige späte Sorten habe ich in diesem Post beschrieben: http://minutenpause.blogspot.de/2016/08/spate-taglilien.html
      Eine gute, gartenerfüllte Zeit für dich
      Renee

      Löschen
  20. Liebe Renee, die gefüllten Taglilien sehen wirklich toll aus. Ich habe nur zwei gelbe, einfache Taglilien. Wenn es bei Euch auch so heiß ist wie bei uns, kann ich mir gut vorstellen, dass man mit der Gartenarbeit so früh wie möglich fertig sein will.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      mehr klebrig als heiß - und das ist auch nicht ideal...
      Gelbe Taglilien - ich denke gerade an deine tollen Tomaten und andere Gemüse... Das passt doch farblich ganz wunderbar. Gelbe Blüten bringen die Sonne in den Garten!
      Schön, von dir hier zu lesen - Danke, dass du zwischen Arbeit und Ernte noch hier rein springst!
      Herzliche Grüße aus schwülwarmem Abend
      Renee

      Löschen
  21. Dass die Taglilien so aufwändig sind, hätte ich nicht gedacht....ich bin das immer entspannt angegangen und habe nur gelegentlich gezupft, wenn es fürs Foto gestört hat. Was ich mir aber noch nie getraut habe, ist, eine Blüte zu essen. Dieses Jahr waren es zu wenig Blüten und ich habe sie lieber so bewundert. Ich hoffe, die Blütezeit ist nun auch bald bei dir vorbei...hier ist schon länger Schluss...und du hast wieder mehr Zeit für anderes.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrun,
      das solltest du auch unbedingt weiter entspannt angehen :-)
      Wenn ich als passionierte Tagliliengärterin etwas mehr Gedöns um die Pflanzen mache, ist das auch den zum Teil teuren und anspruchsvollen Sorten sowie meinem eigenen Anspruch an viele gute Blüten geschuldet. Bitte hoffe nicht, dass die Blüte bald bei mir vorbei ist. Da freue ich mich ein ganzes Jahr drauf, es sind meine Lieblingspflanzen und würdest du mir nachts das Wort "Taglilie" ins Ohr flüstern, wäre ich sofort wach... ;-)
      Herzliche Grüße
      Renee

      Löschen