Mittwoch, 7. Juni 2017

Liebe auf den ersten Blick - Sambucus nigra "Guincho Purple"

Es gibt Pflanzen, die beim ersten Blick verzaubern. So ging es mir, als ich vor über 20 Jahren ein kleines Bild aus dem englischen Garten "Tintinhull" sah, auf dem ein Holunder mit rosa-aprikosefarbenen Blüten abgebildet war. Es war der Holunder Sambucus nigra "Guincho Purple". Lange bevor dunkellaubige Holunder wie "Black Lace" oder "Black Beauty" in Deutschland in den Verkauf kamen gab es zunächst keine Möglichkeit dieses schöne Gehölz zu erwerben. Und es dauerte 5 Jahre bis ich in einer Gärtnerei einen Steckling bekommen konnte.
 
Der Holunder kam mit der Post als Päckchen. Und verschwieg, dass er bis zu 6 Meter hoch wird.... 
Er ist von enormer Wuchskraft und wir müssen mehrmals im Jahr schneiden. Dabei kann man recht sorglos vorgehen, er ist absolut hart im Nehmen. Aber bei allem Schnitt: Es ist ein großer Strauch. Ihn auf 2 oder 3 m zu halten wird seinem Habitus nicht gerecht und er kann seine Schönheit dann nicht voll entfalten. Reicht der Platz nicht, sollte man zu den kleineren Sorten wie "Black Lace" (etwa 3 m hoch in der Endhöhe) greifen.
Seine anfangs rosa-lachsfarbenen Blüten werden mit dem Abblühen weiß, das Laub ist grün im Austrieb und färbt sich dann über bronzegrün zunehmend dunkel. Allerdings bleibt es immer grünstichig.
Die Beeren im Herbst sind ein weiterer großer Schmuck - so glänzend, prall und schwarz. Man möchte reinbeißen... (was man unterlassen sollte, es gibt nicht nur schwarze Zähne, sondern auch einen ganz spitzen Mund....) Die Früchte sollen sich aber für Marmelade gut eignen. 
Volle Sonne bis Halbschatten, dabei anspruchslos an den Boden, zeichnet er sich durch absolute Winterhärte aus. 
Die Äste brechen leicht im Wind, Blüten und Beeren rieseln herab... kein Strauch, der sich als Schirm- oder Laubengehölz empfiehlt. Aber wir sitzen trotzdem gerne auf einen kleinen Plausch darunter...
 
Überall blühen die Holunder jetzt - und es gibt so viele Rezepte damit wie Blüten an den Sträuchern. Mir sind immer die ganz ganz einfachen, rasch gemachten Sachen am liebsten.
Zum Beispiel
Apfelsaft-Holunderblüten-Limonade
Dazu gibt man Holunderblüten in Apfelsaft und  lässt das einige Stunden ziehen. Je länger, desto holundriger, sprich herber, wird der Geschmack. Auf einen Liter Saft etwa 20 Blütendolden. Zum Servieren in einen schönen Glaskrug (mit ein paar von den Blüten) gießen und mit Sprudel aufmischen. Man kann außer Mineralwasser auch gut Zitronenlimo nehmen. Oder mit Mineralwasser aufgießen, dafür aber Zitronenviertel schon beim Durchziehen in den Apfelsaft geben.

 Simpel, sieht aber durch die Holunderblüten nach "mehr" aus...

 
Zur äußerlichen Anwendung, nämlich für eine
Holunderblüten-Bademilch
5 Dolden etwa 4 Stunden in einem halben Liter Vollmilch ziehen lassen.
Ich nehme die Dolden dann raus, nehme nur die Milch. Für ein Foto sehen die Dolden ganz nett im Wasser aus - aber mich nervt das Gefiesele im Wasser.
Macht eine weiche Haut und wirkt beruhigend sowie entzündungshemmend. Soll auch gut bei Sonnenbrand sein.


Schon eine kleine Blüte am oder im Prosecco-Glas macht was her. Den breitkrempigen Sonnenhut auf, ins Abendrot geschaut.... und man fühlt sich wie eine Landgräfin..
Herzliche Grüße aus dem Hollerbusch
Renee

Verlinkt bei Ghislana´s
Natur-Donnerstag

und bei
Loretta & Wolfgang
Hier feiern wir Samstags die "Gartenglück-Linkparty".

Kommentare:

  1. Guten morgen liebe Renee.mir gefallen die dunkellaubigen Sorten total gut.muss ich mal gucken wo ich den bekomme.meine Oma sagte stets: in jedem Garten sollte ein Holunder stehen und man sollte immer den Hut vor ihm ziehen,er soll Glück bringen und den Garten u das Haus schützen.mag sein,oder vielleicht ist es einfach nur Aberglaube :)
    Bei uns im Garten steht der ganz gewöhnliche.holundersaft trinkt bei uns niemand ,dafur gebe ich die feinen Blüten zur Erdbeermarmelade dazu.schmeckt total gut und sieht auch schön aus.
    Obwohl ich dunkel bin neige ich zu Sonnenbrand,danke für den Tipp,werde ich beim nächsten Mal bestimmt ausprobieren.das Gläschen Prosecco genehmige ich mir dann heute Abend nach getaner Arbeit,den nach Dienstschluss steht Gartenarbeit an . dir wünsche ich einen schönen Tag mit herzlichen Grüßen Anna.
    Dankeschön für den informativen Post.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,
      dann werde ich den Sonnenhut mal vor dem Holunder ziehen - zusätzliches Glück ist immer gut :-). Ein hübscher Brauch und den Pflanzen überhaupt Respekt zu erweisen für all die Freude, die sie geben, finde ich gut.
      Fein, dass Du mit dem Beitrag etwas anfangen konntest und Danke für Deine Anregungen.
      Einen schönen Gartenabend für Dich, herzliche Grüße
      Renee

      Löschen
  2. Mhhhhhh, in diesen dekorativen Gläsern und mit einer Landgräfin zu plaudern, stelle ich mir sehr schön vor und ich würde hier auch zugreifen.

    Unter dem Hollerbusch mit Frau Landgräfin wäre doch auch mal eine Serie wert.

    :-)))
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werte Gräfin Eva von Ludwigsburg,
      habt Dank für Eure Anregung!
      Für die kommenden Tage erhoffe ich Euch Aufenthalt an den schönsten Plätzen zu nehmen und verbleibe alleruntertänigst
      das Comtesschen von Hollerbusch ;-)

      Löschen
  3. Liebe Renee,
    nun ist es passiert......
    nun hat mich dein Holunder beim ersten Blick verzaubert,
    ebenso wie dein Garten mich verzaubert....
    Wie schön er ist, da wünsche ich mir glatt darin zu sitzen und ein paar schöne Fotos zu machen
    und seine Ausstrahlung in Ruhe zu genießen.
    Ich kann mir lebhaft vorstellen, dass Ihr da gerne zusammensitzt und genießt und redet...
    Das schön bereitete Getränk hätte ich auch gerne gegriffen und köstlich genossen...
    Danke dir für den schönen Post und Ausflug, diese Bilder werden mir sicher im Herzen bleiben...
    Alles Liebe dir!
    Sei herzlichst gegrüßt
    von
    Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,
      ja, Du würdest sicher viele Motive finden und so fein fotografieren, wie ich es nie könnte.
      Sitzen, reden, schauen und auch mal nur den Garten sprechen lassen.. richtig, Monika - das ist so wichtig!
      Wie schön, dass Du gerade etwas Zeit hattest - ich freue mich immer sehr über Deinen Besuch und Kommentar. Danke Dir!
      Für Dich einen schönen Tagesausklang,
      mit ganz herzlichen Grüßen
      Renee

      Löschen
  4. Kurz mal nicht hier gewesen und schon bist Du adelig geworden liebe Renee :)
    Entschuldigung das Du ist jetzt wohl unpassend - Sie ist wohl angebracht (lach).

    Ein toller Strauch, aber 5 - 6 m, das ist ja eine echte Herausforderung, aber wunderschön sieht es aus.
    Was mich reizt ist die Holünderblüten-Bademilch, die will ich mal versuchen, danke für den Tipp.
    Probiert beim Prosecco habe ich auch (aber nur ein klein wenig, ist ja schließlich noch früh am Tag).
    Gnädigste, ich bedanke mich für diesen schönen Aufenthalt in Ihrem Garten und sende liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kirsi,
      ach was - wir beide bleiben beim "Du" :-)) Aber kannste mal sehen - so schnell steigt man gesellschaftlich auf... mit so einem Holunder... :-)))
      Die Gnädigste dankt sehr und hofft auf ein baldiges Wiedersehen!
      Liebe Grüße zu Dir
      Renee

      Löschen
  5. Wunderschön deine Holderblüten Collagen. Holunderblüten Sirup liebe ich nicht nur für einen erfrischenden Hugo, auch in der Salatsauce oder beim Kochen verleiht es eine ganz besondere Note.
    Aus den Beeren mache ich immer Marmelade, das beste einen Löffel in warmen Wasser trinken, löst jeden Husten und wirkt entzündungshemmend.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pia,
      das sind ja gute Ideen! Holunderblüten und -beeren hätte ich genug... Die Wirkung von der Marmelade kannte ich noch gar nicht. Bestimmt sehr viel angenehmer als Hustensaft..
      Hab vielen Dank für Deinen Besuch und Deine netten Worte zum Beitrag - das wirkt auch sehr positiv :-))
      Alles Liebe
      Renee

      Löschen
  6. Schöne Kommentare hast du bekommen für deinen Holunderbusch.
    Ich kann nur sagen, ich liebe ihn auch, wir wohnten einmal im 1. Stock und da haben Holunderbüsche direkt in unser Wohnzimmer geschaut, ganz dicht.
    Das war ein herrlicher Duft während der Blütezeit !
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta,
      ja, Ihr seid alle so liebe, aufgeschlossene und dankbare Leser. Ich freue mich immer so über jeden Kommentar. Und natürlich auch über Deinen!
      Der Holunder zum Wohnzimmerfenster hinein - das muss sagenhaft gewesen sein! Eine schöne Vorstellung... Mmmmmmh....toller Duft...
      Fein, dass Du hier warst, liebe Jutta.
      Auf bald, herzliche Grüße
      Renee

      Löschen
  7. Der ist ja toll, die Sorte kannte ich noch gar nicht! Mit Black Lace habe ich kein Glück gehabt und der Deinige wird für meine möglichen Standorte wohl zu groß. Also muss ich mich damit begnügen, Deine schönen Fotos anzusehen :-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen,
      wie war denn "Black Lace"? Warum ist er eingegangen? Ist ja von den Fotos her ein bildschöner Strauch.
      Fein, dass Dir der Holunder gefällt. Manchmal ist es nicht so einfach, dass was man sieht so auf einem Foto rüber zu bringen. Diese Blütenkaskaden sind herrlich...
      Einen vielleicht wenigstens ganz kleinen Holunder für Dich wünscht Dir
      Renee

      Löschen
  8. Liebe Renee,
    was für ein traumhaft schöner und üppiger Hollerbusch, und noch so hübsch dazu! ach, ich beneide Dich gerade ein wenig, denn dafür haben wir in unserem kleinen Gärtchen keinen Platz *seufz*
    Meine Mama hat ein kleines Hollerbäumchen im Garten, aber einen einfachen ...der trägt auch immer so schön und ich bekomme dann etwas ab von Blüten und Beeren ( für Hollerküchlein oder Gelee! ) ... nur dieses Jahr wirwd es nichts geben, es war alles abgefroren *heul*
    Das mit der Bademilch klingt wundervoll! Danke für diesen herrlichen Hollerbusch-Post :O)
    Hab noch einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      der normale "einfache" Holunder ist auch sehr schön. Er wirkt so frisch und hat nicht die Düsternis, die dunkellaubige Gehölze haben können. Sei nicht traurig über die Frostschäden. Was meinst Du, wie lecker Gelee und Küchlein nun erst im nächsten Jahr schmausen werden!
      Danke DIR für Dein liebes Feedback - Du hast mir damit eine große Freude gemacht.
      Sei herzlich gegrüßt
      Renee

      Löschen
  9. WOW liebe Renee:)
    das sieht fein aus!!!! Dein Holunder ist ein Traum, wunderschöne Holundercollage hast Du gemacht♥♥♥ sehr schöner Post.
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag.
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karina,
      Danke Dir so! Manchmal denkt man beim Post-Schreiben: Hoffentlich interessiert es überhaupt wen.... Oder hat Bange, dass andere das eigene Schätzchen gar nicht so toll finden... Umso schöner ist es, wenn die Begeisterung geteilt wird.
      Sehr motivierend!
      Für Dich auch wunderbare Tage, herzliche Grüße
      Renee

      Löschen
  10. Wie wundervoll, dass Du liebe Renee den rosa Holunder für den Garten ergattern konntest. Ein regelrechtes Kleinod. Und die Rezepte klingen in jedweder Variante äußerst verlockend. Doch ehrlich gesagt scheue ich mich vor der Zubereitung und werde meinen Holundersaft wohl wieder aus dem Reformhaus holen...

    Ganz liebe und ❤️ herzliche Grüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidrun,
      liebe Heimkehrerin!
      Man kann und muss auch nicht alles nachmachen - und richtigen Holundersaft würde ich auch unbedingt im Reformhaus holen. Dazu reicht bei mir die Zeit einfach nicht und vermutlich würde es eine riesige Schweinerei geben, die in keinem Verhältnis zum Ergebnis stände....
      Hoffentlich bist Du wieder vollends gesund - mir hat es sehr leid für Dich getan, dass Dein Kuraufenthalt durch die Grippe getrübt war.
      Wirklich gute Tage für Dich, herzliche Grüße
      Renee

      Löschen
    2. Liebe Renee, da sind wir beide wohl einer Meinung! Übrigens, unsere Plaudereien waren mir auch in der Reha-Umgebung ein liebgewordenes Ritual. Ich habe mich jedesmal gefreut von Dir einen Kommentar zu lesen.

      Danke der Nachfrage zur Grippe: Sie hält sich hartnäckig verbissen im Körper. Es wird längst lästig...

      ...nun wünsche ich Dir noch schnell eine gute Woche und sende ♥️herzliche Grüßle, Heidrun

      Löschen
  11. Liebe Renee,
    wow, was für ein wunderschöner Holunder und von mir noch nie vorher gesehen. Schade, dass ich nicht den Platz dafür habe :-( Ich mag Holunderduft, ich mag Holundersaft....ich werde deine Limonade auf jeden Fall probieren. Ich muss langsam mal in die Puschen kommen und Holunder sammeln, sonst fällt dieses Jahr noch der Saft aus und darüber sind wir dann alle ärgerlich.
    Liebe Grüße sendet dir Stine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stine,
      Holunder und Gärtnerin sagen DANKE für das Lob und freuen sich!
      Ja, allzu lange blüht der Holunder vermutlich nicht mehr. Hier rieselt es schon ziemlich..
      Aber nur kein Stress - genieße Deinen schönen Garten! Auch ohne Holunderstrauch ist er ganz toll - oder vielleicht sogar gerade deswegen. Denn so ein großes Gehölz macht auch viel Schatten und kann einiges erschlagen.
      Schöne, entspannte Sommertage für Dich,
      herzliche Grüße
      Renee

      Löschen
  12. Was soll ich sagen, liebe Renee? Liebe auf den ersten Blick! Nicht nur der Holunder an sich, sondern auch die Bilder dazu.
    Herzliche Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angelika,
      Du bist ein Schatz!
      Dicke puschlig-wolkige Holundergrüße zu Dir
      Renee

      Löschen
  13. ... den kenn ich jetzt nicht! Wir haben im Garten den ganz gewöhnlichen Holunder und den etwas kleineren roten Holunder - ich mag ihn sehr gern ... schön ist er und dazu eine ganz besondere Heilpflanze, vor der man nicht umsonst den Hut ziehen soll!!!
    Hab mich über deinen Besuch gefreut,
    Doris

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Doris,
    der Rote Holunder ist auch sehr schön und wird viel zu wenig beachtet gegenüber dem Schwarzen Holunder. Gut, dass Du ihn erwähnst!
    Fein, dass es Dich hierher verschlagen hat - Du bist immer herzlich willkommen.
    Ein sonniges, entspanntes Wochenende für Dich,
    viele Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Renee,
    Dein Holunder ist ja ein Prachtstrauch, in den ich mich sofort verlieben könnte. Mir fehlt nur zur Zeit der rechte Garten dafür.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nula,
      fein, dass Du hierher gefunden hast!
      Manchmal reicht es auch, etwas nur zu sehen. Nicht alles passt eben für einen selbst. Mir geht es mit vielen Dingen so, dass ich sie woanders bewundere, aber weiß - zu mir gehört das nicht.
      Danke für Deinen Kommentar - vielleicht auf bald?
      Herzliche Grüße
      Renee

      Löschen
  16. wow
    was für ein impossanter Baum
    in rosa kenne ich ihn gar nicht ..
    meine Mutter hat früher auch immer Hulundersaft und Gelee gekocht
    oder eine Holundersuppe
    die im Sommer wenn es heiß war sehr gut geschmeckt hat
    der Saft wurde aufgekocht .. etwas angedickt ..ein paar Apfelspalten kamen hinein und obenauf kamen "Wölckchen" von Eischnee die auf der heißen Suppe gar zogen
    das ganze ließ man dann etwas abkühlen und genoß es lauwarm
    auch Grießklößchen schmeckten dazu
    die Blüten gaben getrocknet im Winter einen Tee gegen Erkältung ..ebenso wohltuhen wie der Saft

    in Österreich habe ich die Hollerküchel gegessen..
    das war auch lecker ;)

    aud den Zweigen haben die Jungen Pfeifen (Flöten ) geschnitzt

    ein wirklich vielseitiger Baum ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rosi,
      oh, jetzt würde ich zu gerne die Holundersuppe essen... DAS klingt absolut lecker!!
      Und noch so viele andere Verwendungen - Flötenschnitzen...na so was..
      Danke Dir ganz herzlich für die schöne Ergänzung zum Holunder!
      Ein wunderbares Wochenende wünscht Dir
      Renee

      Löschen
  17. Hallo Renee, es ist schade, wenn man einen Strauch ständig beschneiden muss, weil er zu groß wird. Bei Sigrun Hillsidegarden habe ich schon von dem schwarzen Holunder gelesen. Was Größenangaben angeht, da traue ich niemandem mehr. Unsere Zwergweymouthskiefer sollte höchstens 3 m hoch werden. Inzwischen überragt sie unser Haus, wirft ständig Nadeln und Zapfen aufs Klinkerpflaster.
    Deine Frage bezüglich der Staudenclematis habe ich auf meinem Blog unter Deinem Kommentar beantwortet.
    LG Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, liebe Edith!
      Ja, da hast Du völlig Recht. Allerdings ist es in diesem Fall eher etwas lästig für uns.
      Es werden nur kleinere Äste abgeschnitten und mürbes Holz, die uns am vorbeigehen, drunter sitzen hindern oder sich zu tief über das Staudenbeet senken. Die Größe an sich bzw. am Habitus verändern wir kaum etwas, der Platz für den Strauch/Kleinbaum ist da.
      Mir ist es grauslig, wenn Bäume und Sträucher bis zur Unkenntlichkeit verschnitten werden. Wir nehmen bei Strauchrückschnitten zur Verjüngung Äste von der Basis heraus, um dieses Verschneiden zu vermeiden.
      Auch da hast Du Recht - die meisten Größenangaben sind ein Witz und man fragt sich, ob sie vom Verkaufswillen her rühren....
      Schon mal Danke für Deine Clematisantwort - ich schaue gleich!
      Danke Dir auch für Deinen Kommentar - Deine Meinung schätze ich sehr!!
      Ein wunderbares Wochenende für Dich, herzliche Grüße
      Renee

      Löschen
  18. Liebe Renee,
    der Strauch sieht wirklich hübsch aus und als Deko am Glas machen sich die Blüten hervorragend. Ich wusste gar nicht, dass es auch noch andere Sorten gibt, bei uns im Garten wächst der meistens wild und wir haben immer sehr viel Arbeit damit, weil die auch wie verrückt wachsen, und komischer Weise wollen die immer direkt am Zaun wachsen, so dass ich sie ganz entferne, weil die sonst dauernd zum Nachbarn wachsen.
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Wolfgang,
      oh je, das hört sich nach einer ausfüllenden Holunder-Beziehung an.... Ja, sie wachsen sehr rasch... Unserer wächst auch am Grundstücksrand, aber mit genügend Abstand zum Nachbarn.
      Danke Dir fürs Reinschauen bei mir!
      Einen schönen Sonntag für Dich und Loretta,
      herzliche Grüße
      Renee

      Löschen
  19. Wunderschön blüht der Holunder. Da würde ich auch gerne drunter sitzen.
    Herzliche Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Christel!
      Drunter sitzen für einen kleinen Plausch ist ok - Essen oder ein Buch lesen würden wir hier nicht. Dazu rieselt zuviel an Blüten, Insekten und auch kleinen Ästchen und Blättern herunter.
      Ich freue mich über Deinen Besuch - Danke für Deinen Kommentar!
      Viele Sommergrüße
      Renee

      Löschen
  20. Your Sambucus Nigra is so precious - and big! Beautiful.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dear Riitta,
      yes, it´s a very big shrub... The garden is also extended, so it´s ok.
      Thank you for your comment!
      Warm regards
      Renee

      Löschen
  21. Wow, nice post! So inspiring (:

    CM | XIII.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, Caterina!
      I´m happy, that a young fashion-blogger likes my blog!
      You are welcome.
      Best wishes
      Renee

      Löschen
  22. Liebe Renee,
    vielen Dank für Deine lieben Worte auf meinem Blog.
    Dein Holunder ist wirklich wunderschön anzusehen. Weißt Du, ob seine Heilwirkung der des einfachen Holunders entspricht?
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      dazu konnte ich bisher nichts finden. Weder im positiven noch negativen Sinn. Sorry.
      Es freut mich sehr, dass Du auch bei mir reingeschaut hast - Zeit ist in diesen feinen Gartentagen ja ein rares Gut :-)) Du bist immer herzlich willkommen!!
      Schöne Tage für Dich und eine gute Woche,
      es grüßt herzlich
      Renee

      Löschen
  23. Ach da bereue ich es umso mehr, dass ich zwar auf's Land gezogen bin, aber keinen Garten habe.
    Die Bilder sind so toll und ich kann mich an den blühenden Bäumen nicht satt sehen.
    Sie sind so schön und dieser Moment ist die schönste zeit des Jahres.
    Traumhaft schön :D

    alles Liebe deine Amely Rose schau dir gerne meinen London Vlog an

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Amely Rose,
      so ein freundlicher Kommentar - Herzlichen Dank dafür!
      Auf dem Land hast Du bestimmt die Möglichkeit für schöne Spaziergänge oder Ausflüge, so dass Du die Natur genießen kannst.
      Und jetzt rüber zu Deinem Blog :-)
      Viele Sommergrüße zu Dir
      Renee

      Löschen
  24. Liebe Renee, der Hollunder ist wirklich eine Pracht! Unsere kommt auch schön langsam in Schwung und hat nun endlich mehr Blüten. Ich verarbeite ja lieber die Beeren, daher muss ich mich noch ein wenig gedulden.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,
      dann gibt es von Dir zu der Zeit sicher ein leckeres Rezept.... :-)) Freu mich drauf!
      Mehr Blüten sind der Lohn des vielen Regens. So hat doch vieles auch etwas Gutes.
      Danke, dass Du Dir die Zeit für einen Besuch und Kommentar bei mir genommen hast!
      Einen guten Wochenstart für Dich,
      liebe Grüße
      Renee

      Löschen
  25. Liebe Renee,
    wir haben uns über deinen Besuch und deine Worte
    bei und für uns sehr gefreut und unsere Tierfreundin auch!
    Vielen Dank und liebe Grüße für einen schönen Sonntag
    von
    den Katzenkindern und von Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vier- und Zweibeiner,
      die Freude ist ganz auf meiner Seite!
      Mach es Dir schön in der kommenden Woche, liebe Monika
      Und vor allem: Kein Stress!
      Sei herzlich gegrüßt
      Renee

      Löschen
  26. Das ist ja ein besonders schöner und unglaublich kraftvoller Holunder... Hach, ich bin so traurig, dass bei mir Holunder nicht recht gedeihen will, zu trocken einfach hier ;-(. Ein Freund machte einst mit Apfelsaft, Holunderblüten und Sekt eine tolle Holunderbowle in einem riesigen bauchigen Glas-Bowlegefäß, auf dem die Dolden schwammen. Ein herrlicher Anblick und ein spritziges Sommergetränk. Dankeschön, liebe Renee, und Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ghislana,
      das ist aber auch ein feines Rezept! In dem Bowlegefäß ist gut Platz für die Dolden. Glaube ich Dir, dass es toll aussah.
      Nicht traurig sein, es gibt doch so viele andere wunderschöne Gehölze. Sanddorn oder Schmetterlingsflieder zum Beispiel.
      Danke Dir für die schöne Bowle-Anregung, eine gute Woche für Dich und
      herzliche Grüße
      Renee

      Löschen
  27. Liebe Renee
    Holunderblüten in rosa, habe ich noch nie gesehen. Wunderschön sehen die aus. Leider fehlt mir der Platz, den so ein Schmuckstück muss sich schon entfalten können. Der Holunderbaum ist ein richtiger Tausendsassa, Blüten und Beeren für vieles zu verwenden.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara,
      ja, etwas Platz ist schon nötig. Aber es gibt so viele schöne kleine Sträucher, muss nicht unbedingt Holunder sein. Und zum Glück wachsen so viele in der Landschaft. Man kann sich dort bedienen, wenn man ein Rezept versuchen möchte.
      Schön, dass Du hier warst!
      Hab eine gute Zeit, herzliche Grüße
      Renee

      Löschen
  28. Liebe Renee,
    was fuer ein holundriger Erfolg, einfach herrlich anzusehen. Vor allem am Glasrand sieht es toll aus!
    Lieben Gruss und einen guten Wochenstart,
    herzlichst moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni,
      vielen Dank!
      Da sende ich ganz viele liebe holundrige Grüße zu Dir,
      hab eine wunderbare Restwoche
      Renee

      Löschen
  29. Liebe Renee, meine Zitronenbäumchen stehen jeden Sommer auf der süd-west Terrasse und sind dort jeder Wetterlage ausgesetzt, auch dem Regen. Stellst Du sie zu sehr geschützt auf, bekommen sie Spinnmilben. Ich dünge sie, je nach Regenmenge, 1 bis 2 mal in der Saison mit Granulatdünger für mediterrane Pflanzen. In den Keller kommen sie vor dem ersten Dauerfrost.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      prima, dass Du Dich so rasch meldest! Ok, dann sehe ich zu diesen Dünger zu bekommen. Es sind winzige Zitronenansätze am Bäumchen, hoffentlich halten die. Oft fällt so was ja gleich ab... Hey, DU hast mich zum Kauf verleitet.....mit Deinem Zitronen-Post.. :-))
      Vielen Dank Dir!
      Herzliche Grüße
      Renee

      Löschen
  30. Liebe Renee,
    ein toller Anblick ist der Holunderbaum mit seinen rosafarbenen Blüten.. bei rosa fange ich sofort wieder an zu schwärmen ;-))) Danke für Deine lieben Worte bei mir, ich freue mich über Deinen Besuch und Herrn Hirsch habe ich schon mal Bescheid gesagt, dass der beim nächsten Fotoshooting ein freundlicheres Lächeln aufsetzen soll. Er lässt Dich herzlich grüßen und findet das ganz ok. *lach*
    In Deinem großen Garten ist es wunderschön und ich mag Deine bezaubernden Dekorationen, auch habe ich mich gerade beim Nippen am Prosecco-Glas wie eine Landgräfin gefühlt, hach ganz bezaubernd auch ist die Spitzendecke, das ist Romantik pur...

    Ich wünsche Dir einen bezaubernden Abend und schicke liebe Drosselgartengrüße mit.
    ♥Traudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traudi,
      bei "Rosa" denke ich nun immer ein bisschen an Dich ;-)
      Ein ganz dickes Dankeschön und Prosit, meine Liebe!
      Herzliche Grüße - auch an den grimmigen Hirschen :-) und auf bald
      Renee

      Löschen
  31. Liebe Renee,
    das ist ja ein gigantischer Holunderstrauch. Einen rosa blühenden Holunderstrauch habe ich noch nie gesehen. Wir haben einen kleinen, weißen Holunderstrauch an der Wand der Reithalle. Ich liebe den Duft der Blüten so sehr. Dein Holunder-Apfelsaftrezept klingt lecker. Danke dafür.
    Liebste Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      vielleicht konnte ich mit dieser kleinen Anregung mal ein wenig zurückgeben von all den vielen Inspirationen, die Du mir schon gegeben hast.
      Danke Dir, dass Du vorbei geschaut hast!!
      Herzlich Sommerabend-Grüße
      Renee

      Löschen
  32. Liebe Renee!
    Ich habe eine kleine Überraschung für Dich! Es ist ein kleines Röschen...
    Schau doch einfach einmal hier
    http://heidis-gruene-ecke.blogspot.de/2017/06/historisches-und-neue-energie-tanken.html
    nach.
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  33. Hallo meine Liebe;)

    Das sind wieder super hübsche Bilder:) Der märchenhafte Holunder gefällt mir unheimlich gut :-* So ein Gläschen Prosecco mit den traumhaften Holunderblüten würde ich auch mal gerne schlürfen;)

    Ich bin mit meinen Blog nun zu Wordpress umgezogen und würde mich sehr freuen wenn du meinem neuen Bloglovin`Account folgen würdest;)
    https://www.bloglovin.com/blogs/label-love-18949649/followers

    Ganz liebe Grüße
    Isa
    www.label-love.eu

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Renee,
    einen prächtigen Holunderbusch hast Du im Garten. Ist bestimmt ein Eyecatcher im Garten.
    Ich habe dieses Jahr einen schlitzblättrigen Holunder, ja ich denke es ist "Black Lace", in den Garten gepflanzt. Da bin ich auch schon gespannt wie er sich entwickelt. Aber so groß wie Deiner müsste er nicht werden.
    LG
    Sigrid

    AntwortenLöschen