Mittwoch, 26. April 2017

Neuwieder Gartenmarkt 2017 im Rückblick

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt.. Und so klingelte zwar noch der Wecker, um für die Fahrt nach Stuttgart den Startschuss zu geben, aber wir waren längst wach. Mann war "out of order" und mit "Rücken" gab es keine Chance auf eine mehrstündige Autofahrt. Damit waren die Karten für das Wochenende neu gemischt.

Am Sonntag hatte ich die Gelegenheit mit zum Gartenmarkt in Neuwied zu fahren.
Neuwied liegt am Rhein, in der Nähe von Koblenz. Den Gartenmarkt gibt es regelmäßig seit 2003. Mehr als 100 Aussteller bieten in der Fußgängerzone ihre Produkte an. Dabei reicht die Palette von Pflanzen über Dekoration, bis zu Handwerkskunst und Gerätschaften für Haus und Garten. Gleichzeitig haben die Geschäfte offen. Zusammen mit der Möglichkeit in den Restaurants und Cafe´s zu  sitzen ergibt sich so ein breites Band an Angeboten, dass sich durch die Innenstadt zieht.
Trotz der vielen Besucher fand ich es nicht überlaufen und es war ganz leicht einen Parkplatz zu finden.
Es gab viele Anbieter für Kräuter. Kaum ein Kraut, dass nicht zu bekommen war. Da kam Ersatz für den eingegangenen Bärlauch ins Beutekörbchen!
 Dekorationen für Haus & Garten gab es zahlreich, nahmen aber nicht überhand. In der Nähe zum "Kannenbäckerland" mit vielen Töpfereien und Keramikmärkten war es denn auch nicht verwunderlich, dass Keramik gut vertreten war. Objekte aus "Edelrost" waren im Rückzug - eine Entwicklung, die ich allgemein schon beobachtet habe.
Eher seltene Pflanzen und "Schätzchen" warteten auf ihre stolzen Besitzer. Ist die Telopaea links oben nicht wundervoll? Ein Gewächshaus müsste man haben.... 
Dafür konnte ich hier wieder mitmachen: Allium-Zwiebeln nehmen wenig Platz weg, sowohl im Auto als auch im Beet. Außerdem gab es reiche Auswahl an Lilien, Dahlien, Gladiolen......
 Mein persönlicher Schwerpunkt: Stauden! Hier wurden auch neue Sorten sowie solche abseits vom Standardsortiment angeboten. Oben seht Ihr verschiedene Geum. Rechts die Sorte "Tequila Sunrise" - ich war entflammt!!
Mittig unten: Viola pubescens "Rebecca" - ein mehrjähriges Duftveilchen. Was es kann, darf das Veilchen nun in meinem Garten zeigen.
 Ein Gartenmarkt ohne Rosen, Hosta, Sedum und Rhododendron - nicht denkbar!
Sommerflor und Clematis treffen herzige Dekorationen....
Natürlich waren Hochbeete vertreten und etwas Gartenwerkzeug. Die angebotenen Gartenmöbel waren allesamt sehr solide. Ich mag Tische, an denen man etwas machen kann und bei denen man nicht so furchtbar aufpassen muss. Man konnte aber auch kleinere Holzartikel bekommen - zum Beispiel die tollen Löffel und Schaber aus Olivenholz. Und weil die Geschäfte geöffnet hatten, gab es herrliches Obst und Gemüse. Und ein Schälchen Erdbeeren für den Göttergatten....

Es war ein schöner Ausflug, wenn auch sicher weniger spektakulär als die Gartenmesse in Stuttgart.
Übrigens: Es kostete keinen Eintritt!

Vielleicht eine Option für Euch im nächsten Jahr?
Sonniges Ausflugs- und Gartenwetter
wünscht Euch
Renee


Kommentare:

  1. Manchmal sind solch kleinere Veranstaltungen viel schöner als die Grossen die unüberschaubar sind. Also mich hätte das auch gereizt, ich liebe sowas und bin auch immer begeistert wenn ich neue Kräuter und Co entdecken kann. Habe ich morgen einen Post drinnen, etwas total Neues für mich...jetzt im Garten^^

    Tolle Bilder hast du mitgebracht, die machen Lust auf Garten und Co. Ich fahre heute übrigens nach dem Baumarkt auch in eine Gärtnerei...das wird stöbern pur ;-))

    Wünsche dir einen tollen Tag und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nova,
      ja, die ganz großen Veranstaltungen sind oft recht anstrengend.
      Bist Du mit dem Gartenvirus infiziert? :-) Auf Teneriffa in einer Gärtnerei stöbern... Klasse!!
      Viel Spass und einen gelungenen Beutezug Dir!
      Herzliche Grüße
      Renee

      Löschen
  2. Liebe Renee,
    was für eine wunderbare Ausstellung! Da wäre ich gern mitgekommen :O)
    Danke für die schönen Ein- und Rundumblicke! ICh glaube ,ich hätte da einiges mit nach Hause genommen *schmunzel*
    Hab einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia!
      Dafür hast Du mich hier begleitet - Danke dafür!!
      Ja, die Versuchungen sind groß... Man muss hart bleiben, an die vollen Beete und die Ladekapazität des Fahrzeugs denken :-)
      Dir wünsche ich auch einen wunderbaren sonnigen Tag,
      liebe Grüße
      Renee

      Löschen
  3. Liebe Renee, kein Wunder dass Du von diesem Markt schwärmst, es gibt tatsächlich jede Menge Highlights. Mir würde vermutlich ein Korb nicht ausreichen... *seufz* Ich kenne mich diesbezüglich. In Gedanken spüre ich Plätze im Haus und im Garten auf, wo das nächste Sehnsuchtsstückchen eine Heimat bei uns bekommen könnte! 😉

    Besonders verlockend ist die beschriebene Tatsache, dass kein Eintritt verlangt wird. Hier in der Umgebung kassieren die Veranstalter saftig ab. Was mich dann einbremst überhaupt hinzufahren. Einzig am Bocksberg wurde in den vergangenen nichts verlangt.

    Dankeschön für die vielen eindrucksvollen Bilder und Deine Erläuterungen.
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidrun,
    so geht es mir auch... Und gerade dieses Überlegen, was wohin..oder doch lieber anders....macht solchen Spass, nicht wahr? :-)
    Mich stört es auch immer, wenn Eintrittsgelder für eine Veranstaltung verlangt werden, wo es doch ums Kaufen geht. Stell Dir vor, wir müssten vor dem Lebensmittelmarkt Eintritt bezahlen! Wenn es zusätzliche Vorträge oder ein Rahmenprogramm gibt - ok.
    Bei Dir scheint die Sonne? Wunderbar!
    Dann wünsche ich Dir, dass es weiter so bleibt. Schöne Tage für Dich,
    liebe Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen
  5. Eintritt für Gartenmessen finde ich auch nicht in Ordnung, aber man finanziert damit wohl eher den Veranstalter. Die Aussteller müssen ja selber noch für den Stand zahlen. Ich denke, da hast du eine wunderbare Alternative zur Stuttgarter Messe gefunden. Jetzt habe ich bei dir gerade mein Hornveilchen wiederentdeckt, von dem ich mich immer gewundert habe, warum es den Winter überlebt hat. Den Namen muss ich mir unbedingt merken. Die Geum sind wirklich herrlich...und viel Erfolg mit dem neuen Bärlauch! Er liebt es feucht und unter Laubbäumen oder Büschen. Danke auch fürs Folgen...du hast kein Profilbild eingefügt und rutschst deshalb nach hinten. Das ist nicht so nett von Blogger.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sigrun,
    Danke für den Bärlauch-Tipp! Dann habe ich ihn vermutlich vorher nicht feucht genug gehalten. Jetzt ein zweiter Versuch.
    Profilfoto habe ich bisher keines, aber es macht nichts am Ende angewurzelt zu werden. Wenn ich es in Deine Blogliste schaffe, ist es mehr wert ;-)
    Herzliche Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Renee, dieser Gartenmarkt war doch eine schöne Alternative zur Messe. Die Auswahl der Pflanzen sieht verlockend aus. Bei uns ist es im Moment so kalt, dass man sich mit Pflanzen schwer tut. Heute hat es wieder geschneit.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kathrin,
    war schön, ja. Aber Du weißt, wie das ist, wenn man sich auf etwas anderes gefreut hat.
    Schon wieder Schnee, wirklich zum Verzweifeln! Kalendarisch muss es einfach besser werden!! Es ist einfach so schade, wenn von den paar Monaten der Vegetationsperiode noch welche nicht "mitspielen".
    Trotz des miesen Wetters Dir ein schönes langes Wochenende
    Herzliche Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen
  9. Ich war heute auch auf einem kleinen lokalen Gartenmarkt. Die mag ich viel lieber als die kommerziellen Messen wo so vieles nur Schau ist. Ich warte auch sehnsüchtig bis man endlich in den Garten zum Pflanzen und Säen kann.
    Euer Markt wäre ganz nach meinem Geschmack.
    Danke für deinen lieben Kommentar bei mir, ein schönes langes WE wünscht, Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia,
      bald ist es soweir; Freie Bahn auch für die empfindlichen Blumen!
      Vieles kann man aber auch jetzt schon pflanzen ohne das es Schaden nimmt.
      Dir sonnige Mai-Tage, herzliche Grüße und Dank für Deinen Besuch bei mir
      Renee

      Löschen
  10. Ans Ausflanzen ist noch nicht zu denken,obwohl die Versuchung sehr groß ist. die Temperaturen wollen einfach noch nicht mitspielen.ich mag solche kleinen Veranstaltung auch lieber als die großen,sind überschaubar :)
    Schönes Wochenende wünscht dir Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      so kalt ist es noch bei Dir? Ich denke, "normale" Stauden und Gehölze kann man unbesorgt setzen. Nur alles frostempfindliche bis minus 5° C etwa (z.B. Sommerblumen, Tomaten) sollte bis nach den Eisheiligen warten.
      Für Dich warme, sonnige Tage und ein schönes Wochenende
      herzliche Grüße
      Renee

      Löschen
  11. Liebe Renee,
    das war ein sehr schöner Ausflug, auf den Du mich mitgenommen hast. Den Markt kannten meine Frau und ich bisher gar nicht, obwohl wir gar nicht so weit weg wohnen von Neuwied. Auf jeden Fall macht Dein Bericht Lust, diesen Markt zu besuchen.
    Ich wünsche Dir noch ein sehr schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Wolfgang,
      das wäre für Euch ja fast ein Heimspiel ;-) Wirklich, ich kann den Markt empfehlen. Es gibt sicher welche, die spezieller auf Pflanzen ausgerichtet sind. Aber hier ist die Mischung einfach nett.
      Habt es schön, bis bald
      Herzliche Grüße
      Renee

      Löschen
  12. Lieber Renee,

    mano ich bin noch nicht dazu gekommen, um bei dir vorbei zu schauen. Aber nun habe ich dich begleitet auf deiner Messe. Würde ich auch gerne wieder einmal machen. OK bei uns ist zunächst nächste Woche ein Baumarkt besuch angesagt.

    Ich habe gerade noch einmal nachgeschaut bei dir, was ich mit nach Hause nehmen würde. Ich habe heute 2 Stellen von der Yucca Palme befreit. Dort könnten mal neue Stauden hin. Keine Angst ich habe nicht alle entsorgt

    Danke für deinen Ausführlichen Kommentar bei mir. Die Rotbuche lasse ich noch eine weile wachsen. Dann wird sie in ein Loch von unserer Hecke eingepflanzt. Der Keimling schaut schon nach was besonderen aus gell.
    Am Bach darf eh immer alles wachsen wie es möchte. Die schwarzen Pilze sind wieder weg, dank Rasenmäher.

    Ich wünsche dir einen schönen Mai mit milden Temperaturen
    Ganz liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Paula,
    Deine Pläne klingen gut :-)
    Ja, beim Buchensämling denkt man an etwas Exotisches.... Sieht schon eigenwillig aus, der Keimling.
    Dir wünsche ich auch richtig gutes Garten- und Ausflugswetter und Danke Dir herzlich für Deinen netten Kommentar.
    Herzliche Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen