Freitag, 17. Februar 2017

Zitat im Bild

In dieser Woche haben mich das erste Wachstum, die Triebe der Zwiebelblümchen begeistert. Auf einem sonnigen Fleck gibt es unter der Laubdecke sogar Primelchen zu entdecken. Wenn die sich mal nicht in der Jahreszeit vertan haben....
Sie sehen ein wenig zerzaust aus, aber Blüten sind Blüten! 
So... I proudly present:
Mit diesem Zitat verknüpft schicke ich das Foto zu
 
 
Aristoteles (384 v. Chr. - 322 v. Chr.) - ein Denker, der uns allen ein Begriff aus den Anfängen der Philosophie ist.
Er war ein Schüler Platons und wurde später Lehrer von Alexander dem Großen.
Aber Aristoteles war nicht nur ein bedeutender Philosoph, sondern widmete sich auch der Naturlehre. Dazu legte er eine Sammlung zu allen damals bekannten Pflanzen- und Tierarten an. Detaillierte Betrachtung der Natur und daraus lernen - Aristoteles erkannte viele Gesetzmäßigkeiten und Zusammenhänge der Zoologie und Biologie. 
 
Zum Abschluss meiner Woche mit ersten Gartensprößlingen
wünsche ich Euch ebenso
freudig schöne Entdeckungen in Eurem Leben
und das Mögliches Wirklichkeit wird
Renee


Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Renee,
    wie recht der große Denker Aristoteles doch hatte, was heute noch Gültigkeit besitzt. Schön auch dazu der Abriss über den Philosophen.
    In den letzten Tagen war es auch erstaunlich milde in unserer Region. Was natürlich die Pflanzen hervorlockt. Tja, hoffentlich bleibt es so. Doch wie wir wissen kann es schnell noch zu diversen Nachtfrösten kommen. Und selbstverständlich sind da noch die Eisheiligen, die der Pflanzenwelt einen harten Dämpfer versetzen können. Hoffen wir mal das Beste.

    Hab' ein schönes Wochenende, ganz liebe Grüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidrun,
      ja, so ist es leider. Oft haben die Pflanzen noch mal einen ordentlichen Schuss vor den Bug bekommen. Also crossed fingers...

      Danke fürs Vorbeischauen und Dein Feedback - das motiviert mich weiter zu machen.
      Auch Dir ein schönes Wochenende - der ganze Sonntag liegt noch vor uns. Herrlich!
      Herzliche Grüße
      Renee

      Löschen
  2. Liebe Renee,
    Zitat und Foto ergeben eine
    wunderschöne Harmonie.
    Deine Gartensprößlinge lassen
    den Frühling schon erahnen.
    Ich wünsche dir ein sonniges, fröhliches
    Wochenende.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sadie,
      Danke Dir! Wie schön, dass Du auch Freude an den Blümchen hast. Der Frühling mit all seinen Möglichkeiten ist eine zauberhafte, optimistische Jahreszeit in der es sich gut fröhlich sein lässt.
      Jetzt schon ist das Ende der "dunklen" Jahreszeit ganz nah und so wünsche ich Dir auch ein helles, strahlendes Wochenende
      Alles Liebe
      Renee

      Löschen
  3. Ach wie schön, bei diesem Foto geht mit glatt das Herz auf.
    Ich liebe dies kleinen, tapferen Frühlingsblüher, dies Kämpfer der frühen Jahreszeiten.
    Und dein Zitat dazu gefällt mir auch, sehr schön :-)
    Ein wundervolles Wochenende
    wünscht dir Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta,
      das hast Du schön formuliert. Ja, mir geht es ebenso - die kleinen Blüten werden von mir inniger begrüßt als die größte Blütenpracht des Sommers.
      So viel Lob macht mich verlegen - aber ich freue mich natürlich auch sehr.
      Herzlichen Dank Dir!
      Einen Sonntag nach Deinem Geschmack
      wünscht Dir
      Renee

      Löschen
  4. Danke Renee, für Deine Wünsche. Ich glaube ich muss auch auf Endeckungsreise gehen. So langsam wird es wärmer ohne Sonne.
    Deine kurze Beschreibung um Aristoteles, war sehr lehrreich. Ich lerne gerne hinzu, damit habe ich mich noch nicht so intensiv beschäftigt, aber meinen Garten mag ich.
    Liebe Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Klärchen,
      ich bin nicht sehr bewandert in der Philosophie und finde viele Texte eher unverständlich. Aber mir geht es wie Dir und ich lerne gerne etwas. Das Buch "Sophies Welt" fand ich ganz toll, um einen Einblick zu bekommen. Aber alles nichts, wenn der Garten ruft... Der eigene Garten ist ein Spiegel der Seele, sagt man. Bestimmt ist Dein Garten sehr schön.
      Danke für Deinen Besuch und
      Herzliche Grüße
      Renee

      Löschen
  5. Ja, da schauen schon erste Primelchen zwischen dem Laub hervor, wie schön!
    Bild und Aristoteles Worte passen gut zusammen!
    Schönen Gruß von
    Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Gabi,
    Danke Dir! Diesmal ist es mir schwerer gefallen, ein passendes Zitat zu finden. Aber die Suche, das Finden und Zusammenstellen macht richtig Spass. Und am meisten, wenn es dann auch noch gefällt.
    Herzliche Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen
  7. Früh erkannt gefallen mir die Worte und die Aufnahme passt perfekt dazu. Einfach nur schön zu sehen wenn die Natur erwacht und das Wachstum beginnt, gell.

    Freue mich sehr dass du wieder mit dabei bist und danke dir für dein schönes ZiB.

    Hab noch einen entspannten Sonntag und viele Grüsse von mir zu dir

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke DIR, liebe Nova!
      Gerade sehe ich draußen ein Dompfaffen-Pärchen - er plustert sich auf, sie schaut skeptisch... Ja, die Natur erwacht hier. Dir kann man aber auf Teneriffa schon einen schönen frühlingshaften Sonntag wünschen - und das tue ich dann auch ;-)
      Liebe Grüße
      Renee

      Löschen
  8. Liebe Renee,
    auch bei uns scheint heute wieder die Sonne. Sie belebt und regt die Vorfreude auf den Frühling, so wie dein Bild. Die Primelchen durchbrechen die Laubdecke,was für Kraft und natürlicher Werdegang dahinter steckt.Einfach herrlich.
    Danke dir auch sehr für deine lieben Besuche und Worte. Ich freue mich sehr!!!
    Hab noch einen schönen Sonntag,
    deine Manuela

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Manuela,
    fein, dass Du an dem Foto Freude hast.
    Sicher grünt und spriesst es bei Dir auch schon oder zumindest in Kürze.
    Nachdem der tatsächlich schöne Sonntag fast vorbei ist, wünsche ich Dir einen guten Wochenstart!
    Auf bald
    Herzlich
    Renee
    Herzlich

    AntwortenLöschen
  10. Bei Euch schauen schon die Primelchen raus - schön das Du sie gleich für das ZiB umgesetzt hast.
    Ich freue mich schon an meinen Schneeglöckchen, der Frühling macht sich wohl auf den Weg!
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kirsi
      und "Bahn frei!" für den Frühling!
      Die Primelblüten sind nur an einer Stelle, die eben so günstig liegt. Und das dunkle Laub ist da natürlich sehr hilfreich.
      Schneeglöckchen sind ganz wunderbar, da freue ich mich mit Dir.
      Herzliche Grüße
      Renee

      Löschen
  11. Liebe Renee, ich bin spät dran und daher lasse ich kurz ein paar Grüße da, schau schnell Deinen Beitrag an und springe gleich weiter.
    Ein weiser Mann, der Aristoteles.
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angelika,
      Danke Dir! Ja, manchmal kriegt man die Kurve nicht... ;-)
      Liebe Grüße an die Vorbeieilende...
      Renee

      Löschen
  12. Wow, hier blühen noch nicht einmal die Schneeglöckchen :( Ich bin schon gespannt, wie lange es noch dauern wird, bis sich die ersten Blüten zeigen. Immerhin kommt jetzt die Sonne heraus :)

    In unserer Siedlung gibt es wirklich eine Menge Katzen. Vielen reicht nicht einmal eine, sondern sie haben gleich mehrere...

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kathrin,
    tja und hier Regen mit Wind....
    Ich verstehe Deinen Ärger mit den Hinterlassenschaften der Katzen sehr gut. Das ist einfach eklig. Und frustrierend, denn eine echte Lösung ist kaum in Sicht.
    Vielleicht nimmt bei Euch ja auch die Katzenpopulation irgendwann ab. Ich drücke Dir die Daumen!
    Liebe Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen