Mittwoch, 8. Februar 2017

Internationale Pflanzenmesse Essen (Teil 2)

Hier nun der zweite Teil meiner Impressionen von der IPM in Essen. Die Themen, nach denen ich vorrangig schaue, die mich am meisten beindrucken:
Die Rosen und die Floristik.
Da bei den Rosen nicht nur Gartenrosen, sondern natürlich auch Schnittrosen gezeigt werden, greifen die Bereiche ineinander über. Interessant ist, dass viele der Rosenbaumschulen auch Schnittrosen für den Privatgarten anbieten. Und bei den Schnittrosen gibt es zunehmend Duftrosen. Eine klare Reaktion auf die Verbraucherwünsche. Positiv ist auch, dass ökologische Kultivierung für Schnittrosen oder zumindest umwelt- und menschenschonendere Methoden teilweise praktiziert werden. Hoffentlich ist das der Beginn einer Entwicklung und nicht nur ein kurzlebiger Trend.
 Aber gleich welche Kultivierung, mit oder ohne Duft: Die Farbpalette lässt keine Wünsche offen.
Opulente Sträuße und Gestecke ziehen die Blicke auf sich - allerdings waren in den Vorjahren die Arrangements ausgefallener.
 Gefüllte Rosen mit "Romantik-Touch" liefen der klassischen Teehybride den Rang ab.
 Wer kennt noch die alte "Mainzer Fastnacht"? Ich hatte ein Déjà-vu, denn dieses Jahr wurden sehr viele mauve Töne, teils sehr morbide, gezeigt. Die Kombinationen können schwierig sein und ein klares Rosa oder Pink ist mir lieber.
 Bei der Floristik stellten namhafte Künstler ihre Kreationen vor, aber auch der Nachwuchs und Floristen aus "ganz normalen" Blumenläden zeigten ihr Können. Natürlich habe ich geknippst was die Kamera her gab - man kann sich so schön inspirieren lassen. Aber gelernt ist gelernt - und ich plädiere unbedingt dafür, sich zumindest gelegentlich einen schönen Strauß zu kaufen. Und nicht nur einen Bund mit Einheitsgrün, sondern bitte die Floristen zeigen lassen, was sie können!
 Eine Hochzeitstafel? Oder ein Geburtstagstisch? Auf jeden Fall wunderschöne Anregungen. Übrigens war jeder Platz mit anderen Tellern eingedeckt. Ähnlich, aber nicht gleich. Das gibt es ja schon länger - da freuen sich die Sammeltassen und Einzelstücke...
 Sehr gerne werden filigrane Pflanzen wie Gräser oder Zweige eingesetzt. Manchmal etwas zu viel - im Foto zeigte sich ein einziger Wirrwarr. Diesen Trend zeige ich daher nur soweit er fotogen ist.
 Auch wenn die Anemonen sehr blau rüber kommen: Es gab nur wenig gefärbtes. Nach den vergangenen Jahren mit gesprühten Orchideen, Pop-Farben bei Heidekraut und Schokoladenrosen hat mich das erleichtert.
Lockere und leicht anmutende Arrangements, Schnittblumen wie aus dem "Bauerngarten"
Und falls noch jemand einen alten Koffer hat...
 
So, wir sind am Ende angekommen. Habe ich Euch Lust auf einen Blumenstrauß, ein Gesteck gemacht? Wartet nicht bis zum Valentinstag - frische Blumen im Haus sind ein Stück Lebensart, ein kleiner Luxus, den man sich gönnen sollte.
In diesem Sinn
blumige Grüße und Danke für Euren Besuch
Renee

Kommentare:

  1. Was für ein Traum, das sieht sooo schön aus und ich könnte mich bei freier Auswahl gar nicht entscheiden. Lust gemacht hast du mir schon, allerdings kaufe ich selten Frischblumen. Dafür pflücke ich Wiesenblumen wenn ich unterwegs bin und die Zeit sie auch wieder wachsen lässt. Meine Blumen lasse ich lieber im Garten weil ich dort einfach mehr davon habe.

    Bei den Rosen ist mir eigentlich erst hier aufgefallen wie die Importrosen in D. doch "gezüchtet" wurden. Wenig Stacheln weil die Kunden es so möchten. Eigentlich traurig, denn das macht für mich auch eine Rose aus. Vor allem auch der Duft. Da liebe ich es immer hier in der Innenstadt. Dort gibt es entland der Straße Rosenbeete, und der Duft ist einfach nur herrlich.

    Danke dir für diese tollen Aufnahmen und dass du uns mitgenommen hast.

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nova,
      aber gerne doch - wenn man nicht alleine ist, macht so ein Ausflug doch viel mehr Spass ;-)
      Mir geht es bei den Pflanzen im Garten genauso und am ehesten schneide ich solche ab, die umgeknickt sind oder aus anderen Gründen eh gepflückt werden. Wir sind eben echte Blumenliebhaber, nicht? :-)
      Bei den Züchtungen ist man oft sprachlos, es geht wie bei den Bäumen: Gefragt sind dort immergrüne, die nie größer als ... werden, aber dass bitte flugs. Ich wünsche mir mehr Menschen wie Dich, die das naturhafte lieben.
      Schön, dass Du hier warst -
      einen dufte Tag
      Renee

      Löschen
  2. Liebe Renee,
    erst einmal Dank, dass du auch für mich bei der Essener internationalen Pflanzenmesse warst!
    Ich bin nur einmal begeistert und das durchgängig, über dass, was ich durch
    deine Augen und Kamera sehen und genießen darf!!
    Ein wunderschöner Bericht, deine Bildcollagen erzählen Bände,
    einfach nur schön.... :)
    Liebe dankbare Grüße und alles Liebe,
    die Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,
      wenn sich mehr Menschen für die Messe interessieren, gibt es vielleicht irgendwann einen Tag, an dem sie für alle geöffnet ist. Das wäre doch toll.
      Fein, dass Dich die Fotos angesprochen haben. Die Auswahl ist mir nicht leicht gefallen, Du kannst Dir sicher denken wie groß die fotografische Ausbeute ist..
      Sehr gerne bis ganz bald,
      herzliche Grüße
      Renee

      Löschen
  3. Liebe Renee,
    wow, was für eine Blütenparade. So ein erfrischender Beitrag ist mir an diesem diesigen Tag sehr willkommen. Es stimmt schon: Blumen sind Stimmungsaufheller. Beim Betrachten deiner tollen Fotos ist meine gerade tüchtig angestiegen *lach*.
    Da ist ja wirklich für jeden Geschmack etwas dabei und ich habe so einige Kreationen entdeckt, die mir sehr gut gefallen. Den frühlinghaften bepflanzten Korb mit den Bellis und Gräsern aus der letzten Collage würde ich mir jetzt zu gerne mitnehmen!!!

    Hab noch einen feinen Abend.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Uschi,
    stimmt, den Korb fand ich auch total schön. Sowas ähnliches kann man sicher auch selbst zusammenstellen... Komme gerade vom Einkaufen und überall werden Zwiebelblümchen und Frühlingsblüher angeboten.
    Super, dass die Bilder so eine gute Wirkung haben :-)
    Dir auch einen gemütlichen Abend
    Liebe Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen
  5. liebe Renee,
    wow, was für herrliche Bilder!
    Da sind wirklich viele Anregungen dabei!
    Meine Blümchen stehen schon auf dem Küchentisch.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wunderbar, liebe Gerti!
      Die Küche ist oft das Zentrum der Wohnung und am Küchentisch sitzt und arbeitet man wohl am häufigsten. Ich wüsste keinen Platz, an dem man mehr von einem hübschen Blumengruß hat.
      Hab herzlichen Dank für Deinen Besuch - wie schön, dass es Dich inspiriert hat.
      Liebe Grüße
      Renee

      Löschen
  6. Wow, also ich finde die Arrangements wunderschön! Die IPM muss toll sein. Leider so weit weg. Ich bin schon gespannt auf die Gartenimpressionen in der Nähe ;)

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      kennst Du die Messe "Garten" in Salzburg? Dann fallen mir noch "Blühendes Österreich" in Wels und die "Gartentage" in Klosterneuburg ein. Davon ist vielleicht etwas in Deiner Nähe?
      Ansonsten kommst Du eben mit mir - beim virtuellen Besuch tun einem auch nicht so die Beine später weh.. ;-)
      Herzliche Grüße
      Renee

      Löschen
  7. Liebe Renee,
    da kann man sich gar nicht satt sehen. So viele wunderschöne Blumengestecke. Die Rosen sind ein Traum! Danke für die Bilder!
    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christine,
    wie mich das freut, dass es Dir gefällt! Ja, die Rosen sind ein ganz großer Anziehungspunkt auf der Messe. Sie können halt ganzjährig vorgehalten werden und die Aussteller nutzen die Blüten üppigst zur Gestaltung ihrer Stände.
    Vielleicht bringen die Fotos Dich noch zu einer Idee...und die kann ich dann wieder nacharbeiten :-)
    Herzliche Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen